d18.jpgd14.jpgd19.jpgd06.jpgd10.jpgd21.jpgd13.jpgd02.jpgd11.jpgd08.jpgd04.jpgd01.jpgd07.jpg

Donnerstag,  11. März 2010



das Fahrerhaus

Pünktlich um 9:30 Uhr treten wir zur Probefahrt an. Der Händler empfiehlt uns, in den Nachbarort in Richtung Bad Segeberg zu fahren, damit wir mal ein Fahrgefühl kriegen. Wir sind überrascht und begeistert, wie schnell der MAN auf hundert ist, und mit welcher Leichtigkeit. Es fährt sich wie in einem Reisebus. Der Drehzahlmesser zeigt bei 100km/h gerade einmal 1800U/min. Auch ist der Geräuschpegel erstaunlich niedrig. Das Fahrzeug ist aber auch als geräuscharm eingestuft mit einem extra G.



Blick nach hinten

Im Nachbarort Leetzen halten wir an und inspizieren alles noch einmal in Ruhe. Auszusteigen ist es uns zu kalt, und so steigen wir durch den Durchstieg zwischen Fahrerhaus und Wohnkabine. Auch der Innenraum schaut aus wie neu mit dem Ledersofa und dem neuen Teppich. Nach der Laufleistung von nur 35.000km wirkt alles noch recht neu. Besser als alle Fahrzeuge, die wir uns bisher angeschaut hatten.



gemütliche Sitzgruppe

der Kühlschrank mit extra Eisschrank



der Küchenbereich

das Bad

Zurück beim Händler geht es dann an die Preisverhandlung. Der Händler gibt zu, dass Herbert ein harter Verhandlungspartner ist. Als wir so gut wie handelseinig sind, zieht Herbert noch ein Ass aus dem Ärmel. Er weist darauf hin, dass die Reifen schon fast 8 Jahre alt sind und er damit nicht einmal die Rückfahrt antreten würde. Er beharrt auch noch auf 6 neue Reifen. Der Händler windet und wendet sich und gesteht uns letztlich auch noch 6 neue Reifen zu. Denn in dieser Preisklasse wird schließlich nicht alle Tage ein Wohnmobil verkauft. Ein paar Kleinigkeiten sind noch am Fahrzeug zu machen, und so verbleiben wir so, dass wir das Fahrzeug in der Woche vor Ostern übernehmen können. Auch haben wir diesmal ein gutes Gefühl, da der Händler auch Gewährleistung für 1 Jahr geben muss. Denn es ist ein Fahrzeug aus seinem eigenen Bestand und nicht eines, das er nur vermittelt. Mittlerweile ist es Nachmittag, und so beschließen wir, noch eine Nacht hier zu verbringen und morgen früh heimwärts zu fahren.



Blick nach vorn

  • Model Phoenix 8500 G
  • MAN 2.224
  • Erstzulassung 03/2002
  • Kilometerstand 35.000
  • Leistung 162 kW / 220 PS
  • techn. zul. Gesamtmasse: 7490 kg,
  • verstärkte motorbremse
  • Differenzialsperre
  • elektr. Fenster
  • beheizte Spiegel
  • Luftfederung HA
  • Rückfahrkamera
  • ABS/ASR
  • CB-Funkgerät
  • Sitzheizung Fahrersitz
  • Edelholzoptik Armaturentafel
  • Klimaanlage Fahrerhaus
  • Dachklimaanlage Wohnbereich
  • 200 ltr. Kraftstofftank,
  • 230 ltr. Frischwasser/ Abwasser
  • 230 ltr. Fäkalientank
  • ALDE-Warmwasserheizung mit Heizkreislauf unter dem Heckbett und Alkoven
  • Ausstattung Leder Nubuk
  • Außenanschluß Gas/Wasser
  • Keramik-Toilette
  • Granit im Bad
  • Dunstabzugshaube
  • Kühlschrank AES mit großem Gefrierfach
  • Mikrowelle
  • Markise
  • R/CD im Wohnraum mit CD-Wechsler
  • SAT-Anlage mit TV
  • Fliegengitter Aufbautür
  • Triomatic
  • TV-Anschluss außen
  • Solar 2 x 120 W
  • Wechselrichter 1500 W
  • 2 x 240 AH Batterien für Wohnbereich

back      |       next