d14.jpgd07.jpgd11.jpgd13.jpgd02.jpgd10.jpgd08.jpgd21.jpgd04.jpgd18.jpgd19.jpgd01.jpgd06.jpg

Dienstag,  09. März 2010



die alten Grenzanlagen nach Luxemburg

Der nächste Schreck am Morgen: Beim Hymer ist es so, dass sich der Wassertank bei einer Temperatur unter 8°C (plus, wohlgemerkt) selbsttätig entleert. Und so sitzen wir jetzt im wahrsten Sinne des Wortes auf dem trockenen. Und dabei lief die Heizung, sobald wir gestern geparkt hatten.



Deutschland in Sicht

Unsere Planung für diese Woche sieht so aus, dass wir uns auf eine Deutschlandreise begeben werden, um uns verschiedene Wohnmobile anzuschauen. In den letzten Monaten haben wir festgestellt, dass uns die Qualität des Hymers einfach nicht genügt. Alles ist so billig verarbeitet, alles ist klapprig. Und so geht unsere Reise heute in den Ruhrpott, damit wir uns das erste von fünf Fahrzeugen anschauen können.



fahr'n fahr'n fahr'n auf der Autobahn

Kilometer um Kilometer bringen wir hinter uns. Unterwegs halten wir und füllen den Wassertank. Ansonsten schauen wir, dass wir pünktlich beim Besichtigungstermin sind.



es geht in den Ruhrpott



dieses Fahrzeug besichtigen wir

In dieser Art soll das neue Fahrzeug aussehen. Es wird ziemlich schwierig sein, das geeignete Mobil zu finden, zumal es für die nächsten Jahre das letzte Fahrzeug sein soll. Es gibt viel zu beachten und übers Knie brechen wollen wir auch nichts. Am Abend sind wir dann ganz schön geschafft, denn in den letzten zwei Tagen haben wir über 1.000km zurückgelegt.

unsere Tagesroute ca. 593km

back      |       next