d14.jpgd01.jpgd10.jpgd07.jpgd19.jpgd02.jpgd06.jpgd18.jpgd08.jpgd13.jpgd21.jpgd04.jpgd11.jpg

Montag, 07. Mai 2012

in Clermont-l'Herault ist heute Flohmarkt

Wir sind recht früh unterwegs und fahren immer weiter westlich. Über Montpellier geht es und dann in Richtung Clermont-l'Herault, wo wir einen Flohmarkt sehen. Ist denn heute Feiertag? Das kann nur der Tag der Befreiung sein, der bei uns der 8. Mai ist. Auf dem Flohmarkt ist aber nichts für uns dabei. Wir gehen dann noch in den Intermarché, wo wir uns mit einer Packung Spaghetti vertun. "Prix Choc" steht auf der Verpackung, die aus vier Einheiten à 250g besteht. Für 89 Cents. An der Kasse wird der Preis dann aber mit 3,35 EUR ausgewiesen. Da haben wir ihn dann im wörtlichen Sinne, den Prix Choc, den Preisschock. Wir sind schon wieder am Wohnmobil, als Annette noch einmal zurückläuft und die Spaghettis zurückgibt. Wir fahren dann weiter durch die Region Haute-Languedoc, die sehr lieblich und hügelig ist. Die Ortschaften gefallen uns recht gut.



wir sind in der Region Haute-Languedoc unterwegs



wir erreichen die Ortschaft Olargues (das Rote ist eine Eisenbahnbrücke von Eiffel, wie wir auf einer Tafel lesen)



Durchfahrt durch Gaudonville, in dessen Nachbarschaft sich der FKK-Camp Devèze befindet



dieser schmale Weg führt zum Camp

Es ist eine ziemliche Fahrerei, bis wir endlich die Gascogne erreichen und den FKK-Camp Devèze. Es ist ein kleiner Campingplatz, der um einen alten Bauernhof angelegt wurde. Die Betreiberin begrüßt uns sehr herzlich, sagt uns, dass es in den letzten vier Wochen fast nur geregnet hätte, dass die Wege jetzt ziemlich aufgeweicht seien usw. Sie empfiehlt uns einen der oberen Plätze, die auch größer sind, zeigt uns dann die Duschen und das Klo, das sich direkt im alten Bauernhaus befindet. Alles ist sehr urig - wie auf der Hütte, sagt Herbert. Das gefällt uns alles. Als die Frau, die übrigens gut englisch spricht, fragt, wie lange wir bleiben werden, zwei oder drei Tage, und wir ihr sagen, zwei Wochen, ist sie sehr freudig überrascht. Wir richten uns dann häuslich ein auf unserem Platz und sitzen zum Abendessen draußen bei Spaghetti Bolognese. Das Bauernhaus sieht von hier oben richtig gemütlich aus.



diesen Platz haben wir für uns ausgesucht


unsere Tagesroute ca. 364km

back       |      next