d14.jpgd19.jpgd21.jpgd07.jpgd01.jpgd11.jpgd13.jpgd18.jpgd04.jpgd06.jpgd02.jpgd08.jpgd10.jpg

Donnerstag, 17. Mai 2012



Voilà, unser Abendessen

Die Motorradleute, die heute kommen wollen, haben ja solches Pech, denn das Wetter ist genau so, wie es vorhergesagt wurde: Bedeckter Himmel, Nieselregen, kalte Temperaturen. Im Laufe des Tages trudeln sie ein, manche direkt auf ihren Maschinen, manche im Wohnmobil mit Anhänger, wo das Motorrad untergebracht ist. Im Bauernhaus, das ja immer so riesig wirkt mit Platz ohne Ende, hat man Tisch- und Bankreihen aufgestellt (wie in einem Bierzelt), wo sich die Motorradleute aufhalten können. Das sieht richtig gemütlich aus. Am Nachmittag, der Regen hat für längere Zeit aufgehört, stellt Herbert die Liege auf, damit Annette sich darauflegen kann - in Hut und Mantel, versteht sich. Es ist einfach zu kalt, als dass es ein Genuss wäre. Abends gibt es bei uns Lammfleisch mit Gemüse und Salat. Natürlich müssen wir drinnen essen. Und Besserung beim Wetter gibt es bis Sonntag nicht. Und was sollen wir davon halten?

back       |      next