d10.jpgd13.jpgd01.jpgd04.jpgd07.jpgd18.jpgd14.jpgd19.jpgd21.jpgd06.jpgd11.jpgd02.jpgd08.jpg



Sonntag, 29. Mai  2011



der Tag erwacht

Es ist früher Vormittag, als wir aufbrechen, um an den Pointe de Penmarc'h zu fahren. Zuerst überlegen wir, hinter Plouhinec auf die Küstenstraße abzubiegen, aber dann fällt uns ein, dass wir noch dies und jenes im Supermarkt kaufen müssen für die nächsten Tage. Und so bleiben wir bis Pouldreuzic auf der normalen Straße, bis ein Intermarché kommt. Und dann lohnt es nicht mehr, noch auf die Küstenstraße abzubiegen, denn die führt dann gar nicht mehr richtig an der Küste entlang. Wir fahren also bis Penmarc'h und weiter in Richtung Guilvinec, wo wir uns an einen Stellplatz von einer früheren Reise her erinnern.



wir erreichen den Stellplatz bei Penmarc'h

Der Stellplatz hat von der Straße aus gar keine Beschilderungen mehr, aber Herbert weiß von damals her noch ganz genau, welche Abbiegung wir nehmen müssen. Und dann schaut alles noch wie früher aus, nur dass jetzt 4 EUR pro Nacht fällig werden. Zusammen mit einem französischen Paar stehen wir hier auf weiter Flur, und zwar stellen wir uns so, dass wir im Windschatten sitzen können. Aber sobald unser verspätetes Frühstück vorbei ist, zieht sich der Himmel zu. Da bleiben wir für den Rest des Tages doch besser an Bord.



unsere Tagesroute ca. 46km

back       |      next