d11.jpgd06.jpgd14.jpgd13.jpgd21.jpgd01.jpgd18.jpgd08.jpgd07.jpgd19.jpgd10.jpgd02.jpgd04.jpg

Samstag,  08. Mai 2010



der Stellplatz in Brassac-les-Mines

Und weiter geht es in Richtung Süden und hoffentlich irgendwann wieder der Sonne entgegen. Wir suchen uns für heute den Ort Brassac-les-Mines aus. Auch dort gibt es wieder einen Wohnmobilstellplatz direkt im Ort. Kaum angekommen, setzt der Regen auch schon wieder ein, und zwar so heftig, dass wir das eigene Wort nicht verstehen.



der Ort ist eine ehemalige Bergarbeiterstadt



das Schloss von Brassac (heute in Privatbesitz)

Heute muss wohl ein motorradtreffen stattfinden, denn es knattert ein motorrad nach dem anderen an uns vorbei in eine Seitenstraße. Na, bei dem Wetter kann das ja keinen Spaß machen. Auch hören wir in der Ferne laute Rockmusik.



heute ist motorradtreffen im Ort

Am späteren Nachmittag, der Regen macht gerade eine kleine Verschnaufpause, gehen wir einmal durch den Ort. Davon, dass die Stadt vom früheren Bergbau zu bescheidenem Wohlstand kam, ist heute aber nicht mehr viel zu spüren. Selbst das Schloss schaut eher kasernenartig aus.



Blick auf den Campingplatz am Ufer der Allier

Dann folgen wir der Musik und finden uns am Ufer der Allier wieder, wo der Campingplatz von motorradfahrern bevölkert ist. Es gibt schicke motorräder zu bewundern und die Fahrer in Lederkluft. Es ist auch manche Frau dabei. Es ist ja wirklich schade, dass das Wetter nicht mitspielt. Denn wenn auch der Regen aufgehört hat, so ist doch der Boden völlig nass und durchgeweicht. Spät am Abend rechnen wir dann mit lauter Rockmusik, aber die Lautstärke hält sich in Grenzen. Es wird also eine recht geruhsame Nacht.



unsere Tagesroute ca. 100km

back      |       next