d06.jpgd19.jpgd01.jpgd07.jpgd21.jpgd10.jpgd08.jpgd18.jpgd13.jpgd14.jpgd04.jpgd11.jpgd02.jpg

Sonntag,  03. Mai 2009
 


Frühstück am Meer

Das morgendliche Frühstück am Meer ist immer wieder wunderbar. Die Wellen rauschen, die Sonne scheint und der Tag fängt meist gut an. Tagsüber dann ändert sich das Wetter manchmal ganz plötzlich und es kommt ein kalter Wind auf. Für den Mai empfinden wir es hier doch recht kalt, verglichen mit anderen Jahren.


Wasserstelle mit Dusche für die Wohnmobilisten

Neue Wohnmobilisten, die ankommen, erzählen uns, dass das Wetter bis zur Fähre in Ancona wesentlich besser gewesen sei. Wir kommen mit einem Paar aus dem Hunsrück ins Gespräch. Der Mann ist leidenschaftlicher Flieger und so gibt es genügend Gesprächsstoff. Die beiden sind das erstemal in Griechenland und wollen garantiert wiederkommen. Die Frau spricht einen rheinischen Dialekt, den Annette besonders liebt. Am Nachmittag legen wir uns an Strand in den Wind. Auch können wir unseren Schabernack treiben, weil der Strand entsprechend leer ist.


der Stellplatz ist immer noch leer

back      |      next