d02.jpgd18.jpgd06.jpgd10.jpgd08.jpgd07.jpgd13.jpgd04.jpgd19.jpgd14.jpgd01.jpgd11.jpgd21.jpg

Sonntag, 03. Juni 2012

diese Sondermünze kam in unsere Hände

Es gießt in Strömen, als es am Vormittag an unsere Türe klopft: Ein ganz junger Mann steht mit einer Rose im Regen und überreicht Annette die Rose zum Moederdag. Denn heute ist in Frankreich Muttertag, im Gegensatz zu Deutschland, wo der Tag heuer auf den 13.05. fiel. Die cremefarbene Rose wird in eine Wasserflasche getan und ist ein guter Kontrast zum Regen.
Heute findet im Restaurant auch ein Frühstück zum Muttertag statt, das um 9:30 Uhr beginnt. Als wir in einer Regenpause um 13:30 Uhr zum Restaurant gehen, weil nur dort Internet zu empfangen ist, ist die Feier noch in vollem Gange. Na, zumindest können wir uns in den Anbau setzen. Mei, wie der Regen da aufs Zeltdach prasselt. In einer weiteren Regenpause kommen wir wieder heim, schalten den Fernseher ein und schauen uns die Feierlichkeiten zum 60. Thronjubiläum von Queen Elizabeth an. Die vielen Boote und Schiffe auf der Themse sehen toll aus.
Ansonsten legen wir die gestern gekauften CDs mal auf. Also das Album von Isabelle Boulay gefällt uns total gut. Auch das vom Ministry of Sound. Die Singles von OMD ja sowieso. Und außerdem ist uns gestern noch eine hübsche französische Sondermünze (mit Atomkraftwerk, Windrädern und allem drum und dran) in die Hände gekommen. Es scheint, als würde Frankreich jedes Jahr eine Sondermünze herausbringen. Oder macht das jedes Land so? Wir wissen es nicht, weil wir uns ja fast nur noch in Frankreich aufhalten und uns nur hier auskennen.

back       |      next