d11.jpgd21.jpgd19.jpgd18.jpgd07.jpgd08.jpgd10.jpgd06.jpgd04.jpgd02.jpgd14.jpgd01.jpgd13.jpg

Montag, 06. Juni  2011



auf dem Strandweg durch die Dünen

Natürlich verfolgen wir immer den Wetterbericht im Fernsehen, damit wir wissen, wie es die Lieben daheim so haben. Und freuen uns, dass hier kein Unwetter mit Überschwemmungen und Hagel auf uns wartet. Für ein Sonnenbad am Strand ist es heute zwar zu kalt, aber für eine Strandwanderung können wir uns dennoch erwärmen.



von Norden zieht eine Wolkenwand auf..

Doch kaum sind wir am Strand, wird der Himmel von Norden her ganz dunkel, wie ein dicker Vorhang. Aber in Richtung Süden ist alles noch strahlend blau. Also laufen wir in Richtung Süden und eigentlich sieht es so aus, dass die Wolken zum Meer hin ziehen. Eine Schulklasse ist mit Surfbrettern im Wasser, denen wir eine Weile zuschauen. 



..während es im Süden noch strahlend blau ist



Sollen wir noch weitergehen?

Aber dann wird es so plötzlich dunkel am Himmel wie auf Knopfdruck. Puh, da sollten wir uns besser auf den Rückweg begeben. Auch die Kinder verlassen schnell das Wasser und den Strand. Die ersten Tropfen fallen uns aufs Genick, aber wir sind rechtzeitig wieder daheim, bevor ein richtiger Wolkenbruch losgeht. Jetzt machen wir es uns an Bord gemütlich, aber der Regen hört dann recht bald wieder auf. Aber ein tolles Naturschauspiel war es doch.



auf einmal zieht der Himmel ganz zu



puh, wir sind dem Regen geradeso entkommen

back       |      next