d08.jpgd18.jpgd07.jpgd01.jpgd11.jpgd04.jpgd14.jpgd21.jpgd10.jpgd02.jpgd06.jpgd19.jpgd13.jpg

Freitag, 03. Juni  2011



ein einsames Boot tuckert auf dem Meer

Und da haben wir ihn schon, unseren ersten Strandtag des Jahres. Mei, heute ist es noch heißer als gestern. Eine richtig afrikanische Hitze ist das hier. Und kein Wölkchen am Himmel. Aber ganz so leer wie auf den Fotos ist der Strand denn doch nicht. Dann liegen wir mit Genuss im Sand, auch wenn wir aufpassen müssen, unsere nackerten Popos nicht und besonders nicht gleich am ersten Tag zu verbrennen. Eine Uhr haben wir ja nie dabei, aber es sind dann knapp zwei Stunden, die wir am Strand bleiben. Den Rest des Tages verbringen wir unter der Markise, während immer mehr Wohnmobile fürs Wochenende eintrudeln. Ach, die Halbinsel Quiberon ist unsere zweite Heimat und wir freuen uns auf eine schöne Zeit.



Frau Naseweis.. ähh Käseweiß lässt die Hüllen fallen


 



es gibt nur unsere eigenen Fußspuren im Sand

back       |      next