d19.jpgd06.jpgd01.jpgd10.jpgd11.jpgd02.jpgd04.jpgd13.jpgd14.jpgd08.jpgd18.jpgd07.jpgd21.jpg

Mittwoch,  03. Juni 2009
 


der neue Bikini vom Wochenmarkt

Da der Strand hier in Sitía direkt an der Straße liegt, hatte sich Annette gestern auf dem Markt einen Bikini zulegen müssen. Denn übertreiben oder provozieren wollen wir auch nicht. Tagsüber wird es ein Strandtag. Das Meer wird zunehmend wärmer, es kostet nicht mehr die geringste Überwindung hineinzugehen.


oben rauschen die Autos - unten die Dusche


Sitía liegt am Westufer des gleichnamigen Golfs und erweckt mit seiner langen Mole den Eindruck einer geschäftigen Hafenstadt. Dem ist aber nicht so und die angrenzende Altstadt ein ausgesprochen geruhsamer liebenswerter Ort. Einmal am Tag sehen wir eine Fähre anlegen, wir wissen aber nicht, woher sie kommt noch wohin sie geht.


Abendessen bei Zorbas

Wir wollen mal wieder essen gehen. Wir gehen diesmal recht spät los, weil dann das Treiben in den Tavernen etwas stärker ist. Wir haben ja den Vorteil, dass wir nur 5 Minuten Fußweg von der Altstadt entfernt den Panzer stehen haben. Laut Reiseführer ist die Taverne Zorbas sehr zu empfehlen. Hier soll es ausgezeichnete vegetarische Gerichte geben. Und dem ist dann auch so. Herbert bestellt sich ein Stifado-Gericht vom Rind. Und Annette nimmt sich den Zorbas vegetarischen Spezialteller.


gemütliche Stimmung im Hafen

back      |      next