d06.jpgd08.jpgd10.jpgd01.jpgd04.jpgd07.jpgd11.jpgd18.jpgd14.jpgd21.jpgd19.jpgd13.jpgd02.jpg

Dienstag,  30. Juni 2009
 


Adio Falasarna-Bucht

Irgendwie kommt uns in der Falasarna-Bucht kein Wohlgefühl auf. Auch fühlen wir uns ein wenig beobachtet von den obenliegenden Hotels und Pensionen, weshalb wir auch nicht nackt am Strand liegen mögen. Den ganzen Tag plärrt ein und dieselbe CD aus dem Lautsprecher der Strandbar. Also packen wir am späten Nachmittag unsere Sachen und verlassen die Bucht.


Übernachtung in den Bergen

Wir fahren noch einmal nach Kissamos, um unsere Vorräte zu füllen. Wir kaufen reichlich Obst und Gemüse, einen ganzen Sack voll. Dann gehen wir noch einen Gyros essen bei einem kleinen Imbiss, wo wir vor ein paar Tagen schon einmal waren. Eigentlich wollen wir im Hafen übernachten, entschließen uns dann aber doch in der kühlen Abendluft schon ein wenig in Richtung Südküste zu fahren. Oben in den Bergen gefällt es uns dann so gut, dass wir dort übernachten. Die Bergziegen springen um uns herum. Es ist direkt angenehm still ohne das Meeresrauschen.


back      |      
next