d07.jpgd08.jpgd19.jpgd06.jpgd10.jpgd13.jpgd21.jpgd11.jpgd01.jpgd04.jpgd14.jpgd02.jpgd18.jpg

Dienstag,  09. Juni 2009
 


die Fahrt geht an die Südküste Kretas

Nachdem wir eine ganze Woche in Sitía verbrachten, machen wir einen letzten Großeinkauf auf dem Wochenmarkt. Wir kommen ganz schön ins Schnaufen mit unserem Gepäck (diesmal sogar mit Rucksack), allein 7kg Orangen lassen die Arme lang werden.  Zum späten Nachmittag hin brechen wir auf Richtung Südküste. Die Straße kringelt sich in vielen Kurven, sie ist aber in sehr gutem Zustand. Auch ist sie breit genug.


Ankunft in Makrigialós


die Uferpromenade von Makrigialós..

Eigentlich hatten wir Ierápetra als Ziel gesetzt, aber als wir durch Makrigialós kommen, gefällt es uns recht hübsch. Wir sehen einen Parkplatz direkt am Ufer neben einer Taverne. Kurzerhand halten wir an und wollen hier die Nacht verbringen..


..mit hübschen Tavernen

Entweder ist heute ein besonders heißer Tag oder es liegt tatsächlich an der Südküste. Uns kommt es zumindest heißer vor als in den letzten Tagen. Wir warten auf den Abend, um dann ein wenig durch den Ort zu bummeln.


auch wir lassen uns verführen

Es ist ein wirklich hübscher Ort, und es schaut ganz so aus, dass viele Skandinavier hierher kommen. Manche Tafeln vor den Tavernen sind komplett auf schwedisch beschriftet. Überhaupt scheinen die Deutschen auf Kreta kaum vertreten. Auch ist französisch hier stark verbreitet. Direkt neben unserem Panzer gibt es eine Strandbar, wo wir uns für den Rest des Abends niederlassen. Im Panzer ist es uns heute einfach zu warm. Und so verbringen wir eine ganze Zeit dort mit Kaffee Frappé, Gin Fizz und etwas Obst.


back      |      next