d01.jpgd11.jpgd13.jpgd14.jpgd10.jpgd21.jpgd18.jpgd06.jpgd07.jpgd19.jpgd08.jpgd02.jpgd04.jpg

Montag, 04. Juli 2016



auf unserem morgendlichen Weg nach Paleóchora zum Brotkaufen

Heute setzen wir mal wieder einen Tag aus und gehen nicht an den Strand. Es geht wieder ein Starkwind, und so haben wir heute statt 41°C an Bord nur 33°C. Ist doch gleich viel erträglicher. Es sind auch gar nicht so viele Leute am Strand heute. Das Wasser ist total unruhig und nicht gut geeignet zum Schwimmen. Morgens gehen wir wie immer zum Brotkaufen nach Paleóchora. Es gibt auch wieder viele Vergünstigungen mit unserer Bonuskarte von INKA. Wenn wir so weitermachen, ist INKA in einem Monat pleite, ha ha. Heute Abend gehen wir auch wieder essen; diesmal in der Taverne Maria, ganz am Ende der Promenade. Herbert nimmt Lammkeule aus dem Ofen, und Annette Boureki, ein Gericht ohne Fleisch. Die Taverne Maria ist ein Familienbetrieb seit 1972. Jede zweite Griechin heißt übrigens Maria, auch kleine Mädchen. Der Name geht durch alle Generationen. Die restlichen Griechinnen heißen oft Eleni und Irini. Es ist ein schöner Abend; der Wind hat nachgelassen. Hätte er gar nicht gemusst. In der Apotheke stellen wir uns mal auf die Waage. Das Ergebnis ist gar nicht so schlecht. Unser Aufenthalt auf Kreta tut uns offenbar sehr gut. Es ist halb elf, als wir wieder daheim sind.



ein Blick auf den Stadtstrand



in Paleóchora



abends gehen wir wieder in den Ort



gerade legt die Fähre an


 



heute kehren wir in die Taverne Maria ein



alles wieder so schön griechisch hier



lauschige Plätzchen überall

back       |      next