d04.jpgd02.jpgd01.jpgd06.jpgd10.jpgd11.jpgd14.jpgd07.jpgd08.jpgd21.jpgd13.jpgd18.jpgd19.jpg

Sonntag, 08. Juli 2012

wir fahren nach Fleurance

Nass ist trotzdem alles, und auch bewölkt. Aber gegen 10 Uhr fahren wir mal los, allzu weit ist es ja nicht nach Fleurance, so 15 Kilometer. Und immer wieder sind wir angetan von der Landschaft hier in der Gascogne. Eigentlich blühen ja jetzt überall die Sonnenblumen, aber während der Fahrt gelingen die nicht für ein Foto.

herrlich ist es in der Gascogne



rund um den Marktplatz ist heute Flohmarkt



wir können bis mitten ins Geschehen fahren

In Fleurance angekommen, können wir wie immer direkt bis zum Geschehen fahren. Und ein Parkplatz findet sich natürlich auch immer für die kleine Yamaha. Schade ist dann nur, dass die meisten der Flohmarktstände nur Antiksachen anbieten. Es gibt kaum private Stände. Aber es ist ein tolles Ambiente rund um den Marktplatz, unter den Arkaden und in der offenen Halle des Rathauses.



es wird viel Antikes angeboten



auch die Markthalle ist voller Stände

Und trotzdem werden wir fündig, unter anderem mit einem Album von Tears For Fears. Da ist der Titel Pale Shelter drauf, eines von Annettes Lieblingsstücken aus den 80ern. Das kennt garantiert niemand; das wird nie im Radio gespielt. Dann machen wir uns auf die Rückfahrt, kommen noch an diesem Teich vorbei, wo wir für ein Foto anhalten. Mittlerweile ist auch der Himmel wieder strahlend blau, was der Seele guttut.

auf dem Rückweg kommen wir an diesem Teich vorbei

back       |      next