d04.jpgd10.jpgd14.jpgd13.jpgd21.jpgd11.jpgd07.jpgd01.jpgd02.jpgd19.jpgd06.jpgd18.jpgd08.jpg

Samstag, 28. Juli 2012

 Blick auf den See vom Camping Deveze

Nach langer Zeit wollen wir mal wieder zum See heruntergehen, der sich ganz am unteren Ende vom Deveze Camp befindet. Als wir das letzte- und erstemal hier waren (im Mai), waren alle Wege noch total aufgeweicht vom Regen, aber jetzt ist es recht hübsch hier. Es sind auch ein paar nackte Angler da, die ihr Glück versuchen, und mittwochs ist hier sogar immer ein Angelwettbewerb.

 es führt ein Weg ganz um den See

Es ist wie im Urwald, als wir einmal ganz um den See herumlaufen. Umgestürzte Bäume, Wildwuchs, Bäche, über die man steigen muss usw. Aber herrlich ist es, und bestimmt ideal, wenn man einen Hund dabeihat. Es kommen uns auch die Leute mit dem Bernhardiner entgegen, die wir anderntags auf der Fahrt nach St-Clar überholt hatten. Hundi trabt schwerfällig durch den Wald, obwohl es hier doch ganz gut für ihn sein muss, denn man ist hier fast nur im Schatten.


 

 Angler versuchen ihr Glück


 

 der Wald am See ist sehr naturbelassen

Das Baden ist hier ja verboten, aber mit einem Ruderboot muss es doch toll sein auf dem See. Ein einziges sehen wir, bevor wir wieder zurückgehen. Dabei begegnen wir den Leuten mit dem Bernhardiner noch zweimal und müssen direkt schmunzeln. Mittlerweile ist Deveze auch recht voll geworden, und wir staunen, wieviel Leute heute noch mit Zelt in Urlaub gehen. Also für uns könnte der gesamte Juli noch mal von vorn anfangen, was unseren Aufenthalt auf Deveze angeht.

back       |      next