d18.jpgd11.jpgd06.jpgd02.jpgd14.jpgd19.jpgd01.jpgd07.jpgd10.jpgd13.jpgd08.jpgd04.jpgd21.jpg

Freitag, 06. Juli 2012

jetzt sind wir immer auf der Wiese

Heute ist das Wetter wieder so, dass sich das Leben draußen abspielen kann. Wenn wir jedenfalls daran denken, von welchen Überschwemmungen, Unwettern und Gewittern das liebe Vaterland heimgesucht wird, so können wir sagen, dass wir hier besser aufgehoben sind (in Frankreich sind wir immer gut aufgehoben, wenn man es genau nimmt). Irgendwann hatte es hier auch mal ein heftiges Gewitter gegeben, aber das war im nachhinein kein Vergleich zu anderen Regionen und Ländern.

Herbert stellt sich an den Herd

Wir sind also wieder am Pool, wo Annette ihre eine Stunde schwimmt. Jetzt liegen wir auch immer auf der Wiese, wo ein riesiger Nadelbaum Schatten spendet. Und dafür, dass im Juli doch Hochsaison in Frankreich ist, sind immer noch recht wenige Leute da. Abends stellt sich Herbert an den Herd und brutzelt das zusammen, was der Kühlschrank hergibt. Ach, uns gefällt die Zeit auf dem Camp; es ist, als besäße man ein Häuschen im Süden.



Bratkartoffeln, Bratwürste, Zwiebeln, Paprika, Salat

back       |      next