d02.jpgd06.jpgd10.jpgd07.jpgd14.jpgd11.jpgd01.jpgd18.jpgd04.jpgd08.jpgd19.jpgd13.jpgd21.jpg

Dienstag, 24. Juli 2012

vorbei geht es an den Sonnenblumenfeldern

Jetzt hat uns die südliche Hitze aber voll im Griff. wir sitzen bei 35°C im Schatten und saufen den ganzen Tag Wasser wie die Bergziegen. Da müssen wir natürlich ständig Nachschub holen beim Intermarché in St-Clar. Und jedesmal ist es eine Freude, an den Sonnenblumen vorbeizufahren. Diesmal sehen wir dieses Gefährt von Deveze wegfahren, ein Quad mit Anhänger, wo deren Bernhardiner untergebracht ist. Hundi scheint der Fahrtwind gut zu gefallen, denn bei der derzeitigen Hitze hat er bestimmt nichts zu lachen mit seinem dicken Fell. Vorn hat der Fahrer noch ein kleines Hundi im Rucksack stecken.

 dieses Gefährt ist mit zwei Hunden unterwegs

Zurück am Platz kommen wir mit unseren Nachbarn ins Gespräch, was ja immer nicht so leicht ist, wenn man kein französisch kann. Wir fragen ihn, ob der die ganze Saison auf Deveze bleiben wird? Nein, nur noch bis 6. August, dann fahren sie in die Normandie. Und dann erfahren wir, dass die beiden auch das ganze Jahr im Wohnmobil leben. Donnerwetter, das hätten wir nie gedacht. Er holt seinen Nachbarn dazu, der ein wenig deutsch spricht. Und so erfahren wir, dass unsere Nachbarn eine Bäckerei hatten, die sie verkauft haben und nun wie wir ständig im Wohnmobil leben. Die Winter verbringen sie allerdings bei ihren Kindern. Es ist doch immer wieder erstaunlich, wieviel Leute wie wir alles aufgegeben haben und das Wohnmobil zu deren Zuhause gemacht haben. Und zwar Leute aller Couleur

 Hundi macht einen feinen Ausflug

back       |      next