d18.jpgd14.jpgd04.jpgd06.jpgd19.jpgd21.jpgd07.jpgd08.jpgd01.jpgd13.jpgd10.jpgd11.jpgd02.jpg

Donnerstag, 28. Juli  2011



nach dem Umparken stehen wir jetzt hier

Die Sonne lacht wieder, und die Leute reisen in Scharen weiter. Da können wir uns einen idealen Platz aussuchen, und zwar mit Stromanschluss, und der kostet nicht mal was. Gegen Mittag machen wir uns dann auf in die Stadt. Wir sind ja ganz zentral gelegen; neben uns rauscht das Wasser der Vézère.



wie eine Schlaufe windet sich die Vézère um die Stadt

Wir sind nun also mitten drin im Limousin, einer Region, die den Touristen vielleicht noch nicht so bekannt ist. Was uns schon gestern bei der Anfahrt auffiel, sind die vielen schönen Stadthäuser mit Türmchen und Erkern. Die Stadt ist günstig gelegen an zwei Autobahnen und gilt als Village Étape mit mehreren Hotels im Ort.



über die höhere Brücke ging früher die Eisenbahn



Eindrücke von Uzerche



auf dem Place de la Libération

Auf dem Place de la Libération setzen wir uns ins Café Le Rocher, während neben uns ein Wasserlauf plätschert. Im Stadtplan lesen wir das Sprichwort, dass, wer ein Haus in Uzerche hat, ein Schloss im Limousin besitzt. Ach ja, es gefällt uns hier recht gut, zumal das Wetter sich heute wieder von seiner besten Seite zeigt.



Blick auf die Kirche am Place de la Lunade



der Wasserlauf gefällt uns



die Häuser sind niedrig wie Puppenhäuser

Die Häuser sind alle so schön restauriert, auch wenn es heute komisch ausschaut, dass die Eingänge so niedrig sind. Wie Puppenhäuser, und überall sind kleine Details versteckt, die die Häuser so heimelig machen. Wie laufen einmal ganz durch die Stadt, die fast überall steil abfällt, denn Uzerche ist ja auf einem Hügel gebaut.



alles ist restauriert und heimelig



Blick auf Uzerche, das auf einem Hügel liegt


 



hier gingen früher die Bahnschienen entlang

Am Ende sind wir ziemlich fußlahm und staunen über die Schildkröte, die immer noch so gut zu Fuß ist. Sie steht auf der ehemaligen Eisenbahnbrücke, deren Schienen jetzt entfernt sind und Fußgängerbrücke ist. Über diese Brücke geht es und dann findet man sich direkt am Wohnmobilstellplatz wieder. Also uns gefällt Uzerche sehr gut.



die forsche Wanderin

back       |      next