d08.jpgd21.jpgd14.jpgd10.jpgd18.jpgd04.jpgd01.jpgd07.jpgd19.jpgd13.jpgd06.jpgd02.jpgd11.jpg


Dienstag, 05. Juli  2011



wir erreichen Carcassonne

Wir sitzen früh hinterm Steuer, um der südlichen Hitze voraus zu sein. Was aber nicht allzu viel hilft, denn wir haben die Sonne von vorn. Die Klimaanlage läuft also, die wir normalerweise gar nicht oft einschalten, denn im Fahrerhaus ist es eigentlich immer recht gut auszuhalten, wenn wir einfach alles auf kalt stellen. Toulouse ist ganz nah, und die Stadt umfahren wir ein Stück auf der Autobahn.



Blick auf die Festung von Carcassonne

Dann erreichen wir Carcassonne und sehen auch die alte Festung - la cité - von weitem. Dort waren wir vor ein paar Jahren schon einmal, aber da war es lange nicht so heiß wie heute. Auf der Weiterfahrt erinnern wir uns eines wunderbaren Stellplatzes in Trèbes am Ufer der Aude und biegen dorthin ab.



wir biegen nach Trèbes ab



alles ist so blumenreich hier



aber der Stellplatz direkt am Ufer der Aude existiert nicht mehr

Aber der Stellplatz existiert nicht mehr; man hat sogar die vielen Bäume direkt am Flussufer abgeholzt. Es sieht jetzt ganz kahl und komisch aus. Also fahren wir auch hier weiter. Das Autoradio spielt und andauernd, fast vor jedem Lied, hören wir die Worte Bon Vacance - schöne Ferien. 



also geht unsere Fahrt weiter



unser Übernachtungsplatz bei Leucate

Über Narbonne geht unsere Route bis nach Leucate, aber dann sehen wir, dass die alte Parkfläche zwischen Leucate-Plage und Port-Leucate nicht mehr länger für Wohnmobile zugänglich ist. Man hat dort einen Schlagbaum vorgesetzt, der bei Bedarf für Autos geöffnet werden kann. Was nun? Wir fahren nach Leucate-Village, wo es einen offiziellen Stellplatz gibt. Aber da stehen die Wohnmobile wie die Heringe dicht bei dicht. Man hat Mühe, überhaupt seine Markise aufbauen zu können. Nein, so wollen wir nicht in der Masse untergehen. Und bis 22 Uhr kann man ja in Leucate-Plage stehen, nur halt nicht über Nacht. Wir parken dann einfach zwischen Leucate-Plage und Port-Leucate am Wasser, auch wenn es bis spät abends etwas laut ist. Dafür geht hier eine schöne Brise, die die große Hitze erträglich macht.



es wird Nacht und kühlt endlich ab



unsere Tagesroute ca. 209km

back       |      next