d04.jpgd18.jpgd14.jpgd06.jpgd19.jpgd08.jpgd13.jpgd10.jpgd21.jpgd01.jpgd02.jpgd11.jpgd07.jpg

Dienstag,  27. Juli 2010



die Menhire (Steinfelder) von Kerzerho

Annette fühlt sich nicht recht wohl und so bleiben wir am Vormittag bei uns am Platz. So gegen 14 Uhr fahren wir zum Hotel und fragen, ob der Brief schon eingetroffen ist? Er ist es nicht. Und weil wir doch nun schon unterwegs sind, wollen wir weiter nach Erdeven. Bisher haben wir den Ort nur durchfahren auf dem Weg nach Étel.



willkommen in Erdeven

An den Menhiren, den Steinfeldern kurz vor Erdeven halten wir für ein Foto an. Es gibt diese Steine nämlich nicht nur in Carnac, sondern an mehreren Stellen. Und diese hier, die Steinfelder von Kerzerho gehören zu den größten nach Carnac. Es sind einige hundert Menhire, die sich über 2km erstrecken. Der Anfang der Steinalleen musste weichen, um der Landstraße Platz zu machen. Bemerkenswerte Menhire von bis zu 6 und 7 Metern findet man nördlich der Hauptallee.



dieses schnuckelige Häuschen ist als Souvenirladen ja viel zu schade

Als erstes fallen uns die vielen Steinhäuser auf, die es in Erdeven zuhauf gibt. In diesem Souvenirladen kaufen wir uns einen Schlüsselanhänger, weil wir gemerkt haben, dass wir immer viel zu viele Schlüssel mit an den Strand und überhaupt mitnehmen. Die werden also ab jetzt aufgeteilt.



bretonische Häuser schmücken den Ort

Der Himmel wechselt ständig von bedeckt zu himmelblau. Es sind 24°C heute und wir sind sehr froh, dass hier in der Bretagne nicht jeder Tag so heiß ist wie z.B. in Griechenland oder Spanien. Denn eigentlich hat man dann zu nichts Elan, man wartet, bis es endlich Abend wird und die Hitze nachlässt. Außerdem ist Hitze dem Denkvermögen nicht zuträglich; man wird richtig blöde und schleppt sich so dahin. Aber hier in der Bretagne geht fast immer ein kleiner Wind, der für angenehme Temperaturen sorgt. Hier sind wir immer zu kleinen Ausflügen aufgelegt.

 

die Mairie - das Rathaus von Erdeven

Bevor wir uns auf den Rückweg machen, kaufen wir noch ein paar Früchte. Und kaum dass wir wieder daheim sind, kommt die Polizei angeritten, so stilvoll und elegant wie auf dem Foto. Es sind zwei Reiterinnen, die nach dem rechten schauen. Das Pferdegetrappel klingt einfach toll.



so stilvoll und elegant kommt die Polizei geritten

back      |       next