d01.jpgd11.jpgd08.jpgd19.jpgd21.jpgd06.jpgd18.jpgd13.jpgd14.jpgd07.jpgd10.jpgd04.jpgd02.jpg

Montag,  13. Juli 2009
 


Blick auf Paleochóra

Paleochóra hat an Kultur nichts zu bieten. Für uns gerade recht, da wir ja einen reinen Badeurlaub wollen und Kultur und Geschichte während der vergangenen Aufenthalte in Griechenland zu genüge gesehen hatten. Fast jedes Haus bietet Fremdenzimmer an. Nicht nur Rucksack- und Pauschaltouristen haben Paleochóra entdeckt, auch die Griechen machen bevorzugt hier Urlaub.


das Straßenleben des Ortes


an der Uferpromenade

Tagsüber ist der Ort ziemlich leer. Die Gäste verteilen sich am Strand oder machen Ausflüge. Aber zum Abend hin werden die Straßen im Ort für Autos gesperrt und das Leben pulsiert. Die Tavernen stellen ihre Tische und Stühle auf die Straße.


Blick auf den Strand incl. FKK-Trakt

Wir liegen am Strand und zwischendurch gehen wir an Bord, um die riesige Melone aufzuschneiden. Es ist eine rechte Erfrischung in der Hitze. Am Abend sortiert Annette schon einmal die Wäsche, denn morgen wollen wir einen Haushaltstag einlegen.



ein Stück Melone zur Erfrischung


back      |      
next