d21.jpgd13.jpgd07.jpgd04.jpgd01.jpgd08.jpgd19.jpgd11.jpgd02.jpgd18.jpgd10.jpgd06.jpgd14.jpg

Donnerstag, 02. Januar 2014



wir sitzen im Clubhaus vom Clube Almada d'Ouro Stellplatz

Gestern hatten wir lange Zeit das Vergnügen mit Nebel - heute haben wir es mit Regen vom feinsten. Man sieht ihn fast nicht, aber er kommt stetig herunter. Können wir also wieder nichts unternehmen. Am Vormittag fahren zwei Wohnmobile weiter, denn die einzigen Leute waren wir hier ja nie. Dann hören und sehen wir, wie auch Manfred und Rosi mit ihrem RMB an uns vorbeifahren. Aber nur bis zur Entsorgungsstation und dann stellen sie ihren RMB der Länge nach vor unseren Phoenix, weil sie dort einen besseren Internetempfang haben. Der ist nämlich auf dem Stellplatz kostenlos zu haben. Die Nacht kostet übrigens 4,50 EUR, Strom 2,50 EUR. Es gibt eine Preisstaffelung: 3 Nächte für 12,50 EUR, 5 Nächte für 20 EUR usw. Der Strom wird bei längerem Aufenthalt auch günstiger. Bei 5 Nächten sind es 7,50 EUR. Als wir hier ankamen, hatten wir erstmal für 5 Nächte gebucht, weil das Wetter ja nicht viel hergeben sollte und sich das auch tatsächlich bestätigt hat bisher. Wir gehen kurz mal raus vor die Tür, während Manfred noch am Rangieren ist. Dann stellt sich die Frage, was wir alle heute tun können? Vielleicht einen Kaffee trinken im kleinen Restaurant vom Stellplatz, na eigentlich ist es mehr ein Vereinshaus. Bom ano novo (gutes neues Jahr), mit diesen Worten begrüßt Annette den Betreiber Pedro. Erst kommt der Kaffee und dann bringt er noch Reste vom Kuchen der Silvesternacht. Wir bleiben bis kurz vor 13 Uhr, dann nämlich schließt Pedro das Vereinshaus zu bis zum nächsten Tag. Wo sollen wir jetzt hin im Regen? Am besten zu Rosi und Manfred an Bord, denn bei uns ist der Tisch seit heute wieder auf Normalgröße, auch sind alle Weihnachtssachen weggeräumt usw. Mit einer Flasche Wein und Portwein gehen wir, die schon seit Tagen offen sind. Die Männer basteln an einem Kalender herum, den Manfred gern auf seiner Website unterbringen will, und die Frauen verdrehen die Augen, weil nichts vorwärts geht. Herbert versucht zu erklären, dass ein Kalender, wie er Manfred vorschwebt und wie wir ihn auf unserer Website haben, bei Manfred nicht möglich ist. Er müsste dafür seine gesamte Website anders strukturieren. Dazu hat Manfred keine Lust. Sowas muss es doch auf Knopfdruck geben. Es wird auch immerzu gespöttelt wegen Apple und Windows. Wir bleiben bei ihnen bis 17 Uhr Ortszeit und essen dann bei uns zu Abend. Bratkartoffeln mit Sahnehering.   



Blick aus dem Clubhaus - heute haben wir nur Regen

back       |      next