d10.jpgd13.jpgd08.jpgd19.jpgd21.jpgd06.jpgd18.jpgd04.jpgd07.jpgd14.jpgd01.jpgd11.jpgd02.jpg

;

Montag, 02. Januar 2012



Blick auf die Kirche von Praia da Luz

Heute schnappen wir uns wieder die Yamaha für einen Ausflug. Und zwar ins fünf Kilometer entfernte Praia da Luz (Lúsch), das westlich von Lagos liegt. Bis mitten hinein können wir mit dem Roller fahren und befinden uns dann an der kleinen Kirche. Es gibt viele Kneipen und Restaurants rings umher; im Sommer ist bestimmt viel los hier.



die Restaurants haben einen tollen Blick auf die Küste



urig ist es hier



hier kann man im Schatten sitzen und aufs Meer schauen

Der Blick nach Westen geht zur Steilküste hin, während sich östlich der schöne Sandstrand befindet. Praia da Luz ist ein ehemals kleiner Fischerort, und diesen Charme konnte sich der Ort erhalten. Denn obwohl es hier viele Ferienhäuschen gibt, macht Praia da Luz den Eindruck eines verträumten kleinen Badeorts.



alles ist nett angelegt



Blick auf die Praia da Luz, Namensgeberin für den ehemaligen Fischerort



man kann auf der Promenade wandeln

Wir wandeln auf der Strandpromenade, die hübsche Blicke auf den Strand und die Steilküste bietet. Am Ende der Promenade befindet sich der Hauptplatz, wo es diverse Cafés gibt. Aber alles hier ist wieder ganz in englischer Hand, was wir nicht so toll finden. Man kommt sich als Exot vor, wenn man nicht eine Flasche Bier auf dem Tisch stehen hat.



die Promenade führt am Sandstrand entlang



natürlich gibt es hier viele Kneipen

Wir laufen dann noch die Nebenstraßen entlang. Also die vielen kleinen Ferienhäuschen, die man anmieten kann, sind schon allerliebst. So verschachtelt und verschieden. In manchen Vorgärten hängen sogar Grapefrüchte am Baum; ein eher seltener Anblick, weil es doch sonst meist Orangen sind. Am Nachmittag fahren wir zurück nach Lagos.



Grapefrüchte hängen an den Bäumen

back       |      next