d07.jpgd08.jpgd02.jpgd04.jpgd01.jpgd10.jpgd14.jpgd13.jpgd19.jpgd18.jpgd21.jpgd06.jpgd11.jpg

;

Samstag, 07. Januar 2012



die Vegetation ist für die Hitze gemacht

Heute geht kein Lüftchen, und da kann man sich vorstellen, wie unsäglich die Hitze ist. Als wären die Jahreszeiten vertauscht, und wir hatten auch noch nie so viel mit Mücken zu tun wie jetzt und hier. Nichtsdestotrotz wollen wir uns aufmachen zu einer großen Wanderrunde, vorbei an vielen schönen Felsbuchten und Praia da Bordeira, durch das kleine Dorf Carrapateira und wieder heimwärts. Um halb eins ziehen wir los; Herberts Weste wandert sofort in den Rucksack, Annette trägt ihre ganz bald über dem Arm.



auf solchen Wegen führt der Wanderweg an der Küste entlang

Heute am Samstag sind auch manche Autos hier unterwegs und wirbeln viel Staub auf. Der Weg ist ja eher eine Schotterpiste, aber zum Wandern gut geeignet. Wir halten dann an vielen Punkten an, laufen über die angelegten Holzwege bis an die Klippen und genießen die Ausblicke aufs Meer und die bizarren Felsen. Hoffnung auf aufkommenden Wind und Abkühlung dürfen wir heute nicht mehr haben, und als wir nach unserer großen Runde über Carrapateira um 16 Uhr wieder daheim sind, brennt die Sonne noch immer unbarmherzig auf uns hernieder. Es sind viele Autos und noch einige Wohnmobile auf den Parkplatz gekommen, na, es ist halt Wochenende.



hier kann man mutig bis an die Klippen gehen



alles ist befestigt



auch auf diesem Felsen stehen wieder Leute



die Holzwege schützen vor Trampelfüßen kreuz und quer



wir erreichen die Bucht von Praia da Bordeira mit vorgelagerter Lagune



Blick auf Praia da Bordeira

back       |      next