d14.jpgd02.jpgd04.jpgd07.jpgd11.jpgd19.jpgd18.jpgd06.jpgd08.jpgd21.jpgd10.jpgd13.jpgd01.jpg

;

Mittwoch, 04. Januar 2012



Blick auf die Ermida e Tanques de São João Batista (Kapelle)

Ein zweiter Waschtag liegt vor uns. Und weil wir mit der Yamaha ja überall durchkommen, können wir mitten durch die Stadt fahren auf dem Weg zum Waschsalon. Diese kleine Kapelle, die wie ein Idyll mitten in der Stadt liegt, haben wir schon oft gesehen auf unseren Spaziergängen. Der Ursprung der Kapelle geht auf das 12. Jahrhundert zurück, aber beim Erdbeben von 1755 wurde fast alles zerstört und ins Meer gespült. Im 19. Jahrhundert hat man dann Umbauarbeiten durchgeführt. Heute machen wir mal ein Foto davon, bevor wir weiterknattern.



vorbei geht es am Praça da República



bei den Gartenzwergen warten wir, dass die Wäsche fertig wird

Dann die große Überraschung im Waschsalon. Alle Maschinen sind belegt, sodass wir eine Ewigkeit warten müssen. Ach herrje, denn bisher waren wir immer die einzigen im Waschsalon. Also setzen wir uns wieder zu den Gartenzwergen, blättern dort in einem Portugalmagazin, warten und warten. Irgendwann ist dann eine Maschine für uns frei.



nach einer Spazierrunde sitzen wir wieder und warten und warten

Wir tun dann ein paar Schritte durch die Straßen, aber die Zeit ist so zäh. Also schauen wir nochmal bei den Gartenzwergen vorbei. Es ist 15 Uhr, als die Wäsche endlich auf die Leine kommt. Jetzt können wir noch eine Weile draußen in der Sonne sitzen. Erstaunlich ist, wieviel Wohnmobile in den letzten paar Tagen auf den Platz gekommen sind.



jetzt kommt die Wäsche auf die Leine

back       |      next