d06.jpgd08.jpgd07.jpgd11.jpgd13.jpgd10.jpgd01.jpgd19.jpgd18.jpgd02.jpgd21.jpgd04.jpgd14.jpg

    Samstag, 30. Januar 2010



einer der Parkplätze vom Praia Amado

Heute früh verlassen viele die Bucht, das mag wohl daran liegen, dass es sich bewölkt. Wir aber geben die Hoffnung nicht auf und denken, dass es tagsüber aufklaren wird. Zuerst einmal schauen wir auf die Wetterkarte im Internet und verfolgen auch wieder, wie sich der Winter in Deutschland entpuppt. Wir lesen, dass Mecklenburg besonders betroffen ist. "Soll ich dir mal was vorlesen?", fragt Herbert. "In Rostock wurde der gesamte Personennahverkehr eingestellt." Annettes Heimatstadt, das lässt sie nicht kalt. Und so lesen wir eine ganze Zeit im Internet, während draußen ein paar Regentropfen herunterkommen.



ein Regenbogen tut sich auf

Der Regen dauert nicht lang, aber für einen Regenbogen reicht er doch. Wir warten eine Weile ab, um uns dann wieder auf einen Rundgang zu machen. Aber so schön wie gestern ist es lange nicht. Nach etwa einer halben Stunde kehren wir um und machen es uns an Bord gemütlich. Abends schneiden wir uns Obst auf. Dazu köpfen wir eine Flasche Wein.



wir probieren's mal mit Gemütlichkeit


back      |       next