d02.jpgd14.jpgd21.jpgd04.jpgd08.jpgd06.jpgd07.jpgd19.jpgd13.jpgd11.jpgd18.jpgd01.jpgd10.jpg

    Donnerstag, 21. Januar 2010



auch hier füllt sich der Parkplatz mit Wohnmobilen

Wir schlafen lange, frühstücken dann. Herbert telefoniert mit dem Anwalt. Dann tauen wir erst einmal den Rest Gulasch von letzter Woche auf und wollen diesen zu Mittag essen. Wir hoffen, dass heute die Sonne endlich wieder zum Vorschein kommt.



auf der Ponte Romana


Am Nachmittag gehen wir dann noch ein letztesmal in die Stadt, damit Annette in den Bücherladen schauen kann. Auf einem Stadtplan, der an der alten Markthalle aushängt, finden wir dann auch die Rua Poeta Emiliano da Costa 16, wo sich der Laden befindet. Er ist auf der anderen Uferseite des Rio Gilao.



am Ufer des Rio Gilao mit Blick stadtauswärts



im Büchergeschäft

Es sind fast ausschließlich englische Bücher, die verkauft werden. Aber die Preise sind doch arg hoch, sind es doch gebrauchte Bücher. Zum Beispiel soll ein Buch von Theodore Dreiser 8,25 EUR kosten. Annette kauft sich dennoch 4 Bücher, die sehr günstig angeboten werden. Am Abend dann schauen wir den zweiten Teil des Films Gier, der ja so großartig im TV angekündigt war. Aber beide Teile sind doch allzu parodistisch für unseren Geschmack. Und so verbringen wir noch eine weitere ziemlich kalte Nacht in Tavira.


back      |       next