d18.jpgd02.jpgd14.jpgd06.jpgd21.jpgd08.jpgd01.jpgd10.jpgd04.jpgd11.jpgd19.jpgd07.jpgd13.jpg

Mittwoch, 13. Februar 2019



zum Mittag ein paar Streifen Lachs

Dass der Tag wettertechnisch nicht viel hergeben wird, das wussten wir ja. Wir hätten in die Sauna gehen können, aber Annette hat so ein kleine hässliche Hautsache, mit der sie nicht in die Sauna gehen mag. Wird wohl auch von den Tabletten herrühren. Bleiben wir also daheim und braten uns die Lachsstücke und blättern durch die Kataloge der Sächsischen und Norddeutschen Grundstücksauktionen, die gestern gekommen sind. Nicht, dass wir nochmal irgendeine Immobilie kaufen wollten, auch nicht hier in Rostock, wo es immobilientechnisch boomt wie nix, aber die Kataloge sind trotzdem immer wieder interessant. Interessant auch, wie die Preise in den letzten Jahren angezogen haben. Jetzt gibt es nirgendwo mehr Wohnungen mit einem Mindestgebot von 5.000 EUR. Wir blättern auch durch die Wochenzeitungen und die Angebote der Supermärkte und sind leicht genervt von diesem morgigen Valentinstag. Warum hat man jemals mit diesem Kitsch angefangen? An einem 14. Februar - das war in 1995 - hat Annette ihren ersten Mann beerdigt, und da war dieses Datum als solches noch völlig unbekannt, da gab es in Europa keinen Valentinstag mitsamt dem ganzen Firlefanz, sonst hätte sie bestimmt ein anderes Datum gewählt, um später nicht immer daran erinnert zu werden. Blumen und Pralinen bis zum Abwinken. Aber eigentlich macht man ja heute jeden Trend mit, da kommt es auf diesen Valentinstag auch nicht mehr an. Immer noch besser als Halloween.

back       |      next