d11.jpgd13.jpgd21.jpgd07.jpgd14.jpgd18.jpgd19.jpgd02.jpgd06.jpgd10.jpgd08.jpgd04.jpgd01.jpg

Dienstag, 03. Februar 2015



der Vollmond am frühen Morgen, um 7 Uhr Ortszeit

Der heutige Tag hält nichts besonderes für uns bereit. Er besteht eigentlich auch nur aus Arbeit. Die zweite Fuhre Wäsche, zwischendurch ein paar Teile von gestern bügeln, dann Haare schneiden, duschen, Wäsche hereinnehmen. So geht der Tag dahin und es ist später Nachmittag, als Annette endlich mal zum Sitzen kommt. Sie kann sogar ein neues Buch anfangen: The Birth House, von Ami McKay. Es kommen zwei Wohnmobile hier an, und es sind die beiden, die hinten an der Westküste unsere Nachbarn waren, die beiden Schweden. Überhaupt trudeln ein paar mehr Wohnmobile hier ein als gestern. Am frühen Abend fängt der Regen an. Wir lassen die Heizung laufen. Abends erreicht uns eine Nachricht des Maklers aus Sachsen. Er sagt uns einen Preis für das Grundstück. Na ja, er ist nicht ganz so hoch, wie wir ihn uns vorgestellt haben, aber wir werden zustimmen. Denn was weg ist, brummt nicht mehr. Auch wenn uns bewusst ist, dass man in der heutigen Zeit lieber sein Geld angelegt hat. Aber so haben wir mehr Geld im Rücken, was das Budget für unsere neue Wohnung angeht. Und wir wollen in diesem Jahr den Wohnungskauf definitiv in Angriff nehmen. Puh, jetzt kommt aber ganz schön der Regen herunter. Die Betonfläche, auf der wir stehen, steht unter Wasser.

back       |      next