d01.jpgd07.jpgd10.jpgd13.jpgd04.jpgd06.jpgd08.jpgd02.jpgd21.jpgd11.jpgd14.jpgd19.jpgd18.jpg

Donnerstag, 27. Februar 2014



wir verlassen das Cabo Sardão

Das Wetter ist heute ziemlich doof; da ist unsere Stimmung gleich schon wieder im Eimer. Bevor wir losfahren, bekommen wir noch Nachricht vom Landgericht Traunstein: Der Termin, bei dem Herbert als Zeuge aussagen soll, ist auf den 10. Juli verschoben worden. Dann verlassen wir das Cabo Sardão und nehmen die Nebenstraße, die von hier aus nach Almograve geht. Vielleicht stellen wir uns da ja für einen Tag hin, denken wir uns, denn bei Schlechtwetter können wir eh nicht viel tun. Aber als wir am Strand von Almograve ankommen, stehen da schon zwei Wohnmobile. So richtig gefällt es uns hier nicht und so fahren wir direkt weiter.



Ankunft in Furnas auf der anderen Seite der Lagune

Unser nächstes Ziel ist Milfontes, aber kurz vorher biegen wir mal ab nach Furnas und finden uns genau gegenüber von Milfontes wieder, praktisch auf der anderen Seite der Lagune. Es ist gar nicht schlecht hier, aber jetzt im Nieselregen weicht so langsam der Boden auf. Ein paar Fotos aus dem Seitenfenster und dann fahren wir direkt nach Milfontes. Es ist fast Mittagszeit, als wir dort ankommen. Könnten wir ja nochmal im Hotel Milfontes Beach essen gehen, denken wir uns und tun das dann auch. Wir haben auch wieder einen schönen Tisch mit Blick auf die Lagune, aber das Essen ist diesmal nicht so gut wie letztens. Anschließend wollen wir noch in einen der Supermärkte gehen, aber der hat von 13 bis 15 Uhr geschlossen. Na egal, gehen wir halt heim. Den Rest des Tages verbringen wir im Internet, schade nur, dass wir hier nirgends ein freies WIFI haben. Das Wetter bleibt bescheiden.



Blick auf Vila Nova de Milfontes gegenüber



hier kann man im Sommer schön baden



über den Río Mira geht es



Ankunft in Vila Nova de Milfontes



unsere Tagesroute ca. 26km

back       |      next