d08.jpgd04.jpgd11.jpgd01.jpgd06.jpgd14.jpgd21.jpgd10.jpgd19.jpgd07.jpgd13.jpgd02.jpgd18.jpg

Samstag,  13. Februar 2010



die Ferienanlage O Pomar in Cabanas

Die Sonne scheint, und trotzdem ist es frisch bei 11°C. An der Rezeption erkundigen wir uns, ob es einen Fußweg nach Tavira gibt. Den gibt es, und er ist 4,5km lang. Also machen wir uns auf den Weg. Wir marschieren mitten durch die fast fertiggestellte Anlage O Pomar und kürzen den Weg etwas ab.



auf dem Weg nach Tavira



die lustige Wandersfrau

Unterwegs begegnen uns viele Radfahrer und andere Fußgänger. Der Weg geht an Feldern und Salzbecken vorbei. Es läuft sich sehr gut, wenn auch mehrere Regenpfützen zu umgehen sind. Überraschend schnell erreichen wir Tavira.



Möwe Jonathan im Landeanflug auf die Stadt

Eigentlich wollen wir nur beim Continente etwas einkaufen. Nun entschließen wir uns aber, einmal mehr in die Stadt zu gehen. Dort herrscht heute am Samstag ein richtiges Treiben. Auch sind viele Spanier in Tavira, denn die Grenze ist ja ganz nah. Fürs Karnevaltreiben sind auch ein paar Karussells aufgebaut.



ein buntes Treiben in den Cafés von Tavira

Wir aber sind heute für einen langen Fußmarsch aufgelegt und halten also in keinem Café an. Nach einiger Zeit dann gehen wir zum Continente und wollen Fisch kaufen. Dafür sind wir aber wohl zu spät, denn das Fischsortiment ist gar nicht mehr üppig. Also gehen wir ohne Fisch heim. Bei Vodafone buchen wir noch einmal eine Flatrate, die dann allerdings wieder ganze 12 Tage für 10 EUR umfasst. Und gegen 17 Uhr sind wir wieder daheim.



..gelandet



Blick vom Einkaufszentrum auf die Salinen

back      |       next