d13.jpgd06.jpgd19.jpgd07.jpgd08.jpgd01.jpgd18.jpgd10.jpgd21.jpgd11.jpgd14.jpgd02.jpgd04.jpg

Dienstag, 20. Dezember  2011



hier stehen wir mit Blick aufs Kap

Hier stehen wir also, mit Blick auf den Leuchtturm und die Steilküste. Laut Wetterkarte sind bis nach Weihnachten nur sonnige Tage im Anmarsch, und so trödeln wir nicht allzu lange, sondern machen uns gegen Mittag wieder auf eine Wanderung. Wir gehen in einem großen Bogen zuerst in Richtung Cabo de São Vicente und biegen ein paar hundert Meter nach der Töpferei nach rechts zum Campingplatz ab, wo eine neue Straße angelegt und ein paar Häuser gebaut wurden. Die haben einen tollen Blick aufs Kap.



wir machen eine Wanderung



die Töpferei an der Straße zum Cabo de São Vicente hat über Winter geschlossen



wir biegen dann in Richtung Campingplatz ab

 

Love is in the Luft

Von einem der älteren Grundstücke, auf dem auch ein paar Pferde sind, kommt ein Hund geflitzt und gesellt sich eine ganze Zeit zu uns. Überall schnüffelt er im Gelände und wir finden, dass er aber schön hier wohnt. Er sieht wie ein Jagdhund aus und er läuft gar nicht mehr wieder zurück. Bis nach Sagres hinein begleitet er uns, selbst als wir kurz in den neuen Intermarché gehen, wartet er auf uns. Als wir uns dann in eines der Cafés am Praça da República setzen und es ihm zu langweilig wird, ist er plötzlich verschwunden. Schade, denn daheim hätten wir ein paar Leckerlis für ihn gehabt. Am Nachmittag sitzen wir bei uns draußen in der Sonne und lesen. Annette hat mittlerweile mit dem Tom Wolfe Buch angefangen, ist auf Seite 153 und hat viel Vergnügen beim Lesen.

 

diese Sonnenuhr zählt die heitren Stunden nur

back       |      next