d10.jpgd21.jpgd07.jpgd19.jpgd11.jpgd04.jpgd01.jpgd18.jpgd08.jpgd02.jpgd14.jpgd13.jpgd06.jpg

Mittwoch, 03. August 2016



Annette bringt die Schale mit den Weintrauben

Gestern Abend bekamen wir noch eine wichtige Email, bei der wir ein Dokument ausdrucken und das dann unterschrieben zurückschicken müssen. Stellt sich immer die Frage, wo man das ausdrucken lassen kann. Vielleicht im kleinen Reisebüro oder beim Taxibüro? Jeden Morgen laufen wir ja an dieser Autovermietung Notos vorbei, einem Glaskasten vor dem Eingang zu einem Hotel mit fast nur skandinavischen Gästen. Also fragen wir da jetzt mal. Der Mitarbeiter schaltet einen zweiten Laptop ein und den Drucker und bedeutet Annette, sich hinzusetzen und die Sache in Angriff zu nehmen. Er geht dann raus zu einem Kunden. Hm, gar nicht so einfach, wenn alles auf griechisch ist. Annette winkt den Herbert hinein, aber der hat seine Brille nicht mit. Aber irgendwo finden wir dann das Zeichen für den Drucker und wurschteln uns so durch. Wieder an Bord fotografieren wir das unterschriebene Blatt Papier dann ab und senden es per Email zurück. Jetzt haben wir wieder frei und können an den Strand gehen. Zwischendurch essen wir auch Weintrauben am Strand. Heute empfinden wir es mal nicht ganz so heiß, obwohl man keinen einzigen Schritt barfuß im Sand gehen kann. Der ist kochendheiß. Heute Abend kommt mal wieder ein kräftiger Wind auf, den wir gut gebrauchen können. Was wir noch nie so richtig erwähnt haben ist, dass wir seit über drei Monaten ja kein Fernsehen mehr hatten. Wobei wir es nicht mal ausprobiert haben mit der kleinen Antenne. (Den Fernseher vom Wohnzimmer hatten wir ja vor der Reise ausgebaut; da stehen jetzt die Olivenölflaschen, die wir als Geschenk gekauft hatten.) Es ist schön so ohne Fernseher. Und haben wir etwas verpasst in all der Zeit? Doch bestimmt nicht. Die Nachrichten erfahren wir übers Internet. Der Herbert liest jeden Morgen die FAZ und die WELT und die ZEIT.



es gibt ja nicht nur Äpfel im Paradies

back       |      next