d07.jpgd01.jpgd13.jpgd11.jpgd04.jpgd10.jpgd14.jpgd02.jpgd06.jpgd08.jpgd21.jpgd19.jpgd18.jpg

Dienstag, 02. August 2016



endlich wieder am FKK-Strand

Puh, 28°C an Bord. Am frühen Morgen. Eigentlich bräuchten wir heute früh nicht einkaufen zu gehen, wir haben ja das gute Mehrkornbrot vom Lidl, aber wenn wir daran denken, am Nachmittag, in der größten Hitze loszugehen, dann ist das keine gute Vorstellung. Heute wollen wir ja nur an den Strand, und so ein Strandtag kann ganz schön schlauchen. also auf nach Paleóchora und Gemüse für einen Salat kaufen. Wir nehmen auch mal das Smartphone mit, um zu wissen, wie weit der Weg ist. Es sind dann nur 720m bis zum INKA Supermarkt. Zwei Flaschen stilles Mineralwasser kaufen wir dann auch noch; Annette trinkt das nicht mit Sprudel. Und für den Strand ist das stille Wasser auch besser, vor allem, wenn die Flasche so warm wird. Ab dem Vormittag sind wir dann am Strand, und der Strandliegenvermieter erkennt uns auch wieder und freut sich. Am FKK-Strand gehen wir immer viel öfter ins Wasser, weil das leidige Umziehen von der nassen in die trockene Badehose und zurück ja entfällt. Heute gehen wir bestimmt achtmal ins Wasser, das jetzt eine Temperatur von 26°C hat. So warm ist ja nicht mal die Luft in Deutschland. Überhaupt wundern wir uns, was das für ein komischer Sommer heuer in Deutschland ist. Andauernd Regen. Was sind wir doch gut auf Kreta aufgehoben. Gegen 16 Uhr gehen wir hoch zu unserem Platz, wo Herbert die Markise aufmacht. Abends gibt es dann nur den Salat und gekochte Eier. Gegen 20 Uhr verschwindet die Sonne hinter einem hohen Berg, und dann wird es wieder ein schöner Abend. Wie gestern.


 


 



die Strandleute trudeln langsam ein



unter der Markise lässt es sich aushalten

back       |      next