d07.jpgd04.jpgd10.jpgd19.jpgd08.jpgd13.jpgd02.jpgd06.jpgd01.jpgd11.jpgd14.jpgd18.jpgd21.jpg

Mittwoch, 24. August 2016



ein Schiff wird kommen

Nur gut, dass die vergangenen Monate nicht auch solche hohe Luftfeuchtigkeit hatten. Morgens sind die Fenster ganz blind von Feuchtigkeit, als wäre es gar kein Sommer mehr. Die Hitze tagsüber ist drückend, aber für morgen sind Gewitter und sogar Regen angekündigt. Die Temperaturen gehen dann auf 28°C herunter. Dann können wir es mal unseren Landsleuten daheim überlassen, sich mit der Hitze zu plagen, sollen doch in Deutschland bis zu 35°C kommen. Und das tagelang. Trotzdem geht es uns hier in Stavros bei der Windmühle und der kreisrunden Badebucht sehr gut. Heute geht ein Lüftchen, der die Flügel der Windmühle antreibt und sie zu einer Geschwindmühle macht. Es ist ein richtig schönes Campingleben hier. Wir verbringen die Zeit damit, mal im Wasser und mal an Land zu sein. Ansonsten sitzen wir draußen und lesen. Wir hatten uns noch ein paar sehr gute Bücher in Georgiópoli eingetauscht. Herbert liest jetzt "Die Entführung der Delia Wright", von Lyndsay Faye. Annette liest "The Book Of Negroes", von Lawrence Hill. Ein besseres Buch hat sie das ganze Jahr über  nicht gelesen. Heute Abend müssen wir die Stühle reinstellen, weil sie ansonsten klatschnass würden. Nachts gehen die Temperaturen auf 24°C herunter.



unser Platz an der Bucht von Stavrós



es ist ein schönes Campingleben, ganz autark

back       |      next