d08.jpgd01.jpgd04.jpgd11.jpgd06.jpgd19.jpgd18.jpgd02.jpgd21.jpgd13.jpgd10.jpgd07.jpgd14.jpg

Mittwoch, 03. August  2011



Blick auf die Brücke von Langeais

In der Hitze allzu viel herumzulaufen, haben wir heute keine Lust. Stattdessen holen wir den Roller heraus und wollen mal nach Langeais fahren, das etwa 25km entfernt ist. Annette hatte in einem Prospekt die schöne neogotische Brücke von Langeais gesehen, und also geht es heute dorthin. Das Kleidchen, das sie wegen der großen Hitze anhat, flattert im Fahrtwind.



hier werden wir blumenreich willkommen geheißen



das Château de Langeais

Sobald Herbert das Château de Langeais sieht, erkennt er es von einer früheren Reise wieder. Hier waren wir schon mal in 2004. Ach, wie hübsch die Straße zum Schloss hinführt; alles ist so gepflegt und blumenreich.



wie hübsch alles angelegt ist



im Kleidchen ist die Hitze erträglicher

Auch hier gehen wir nicht in das Schloss hinein, sondern besichtigen nur alles von außen. Die Lage des Schlosses ist einmalig hübsch, wie überhaupt alles rings umher. Aus einem Seitenarm der Loire stakt ein Mann mit einem langen Haken am Grund, um die Wurzeln der Seerosen herauszureißen, weil sonst wohl alles überhand nimmt. Wie es wohl aussieht, wenn sie blühen?



auf dem Place du Jacques Siegfried mit Blick auf den Kirchturm

 

Seerosen überall

 
 



mmh, wie die Rosen duften

 

hier sitzen wir und haben das Château direkt vor der Nase

Wir setzen uns dann noch unter die Sonnenschirme des Cafés direkt gegenüber dem Château, wo Herbert sich ein großes Eis bestellt. Ach, hier könnten wir ewig sitzen, wenn heute nur nicht diese unsägliche Hitze wäre. Irgendwann schwingen wir uns wieder auf die Yamaha.



Annette mag eigentlich gar kein Eis (aber Schokolade)



eine weitere Ansicht der neogotischen Brücke von Langeais



Ist die Brücke nicht große Klasse?

Von der anderen Uferseite machen wir dann auch noch ein paar Fotos der Brücke und wollen dann auch auf dieser Seite zurückfahren. Aber kaum sind wir ein paar Kilometer unterwegs, halten wir in Bréhémont auch schon wieder an und schauen uns die Holzboote an. Ach, hier an der Loire ist jeder Anblick ein Fotoj25iv. 



kaum auf der anderen Uferseite halten wir schon wieder an für ein Foto



jetzt aber heimwärts

back       |      next