d04.jpgd02.jpgd01.jpgd18.jpgd07.jpgd13.jpgd08.jpgd10.jpgd11.jpgd06.jpgd14.jpgd21.jpgd19.jpg

Donnerstag, 11. August  2011



heute ist gutes Surfwetter

Wie so oft in der Bretagne ist das Wetter von einem Tag zum anderen total unterschiedlich, ja, manchmal gar von Stunde zu Stunde. Und so schaut es bis Mittag nicht nach Strandwetter aus, es ist bewölkt und man weiß nicht recht, was wird. Als es dann am frühen Nachmittag etwas heller wird, wollen wir eine Wanderung in Richtung Penthièvre machen.



wir gehen wieder in die Brombeeren

Dabei überlegen wir, ob wir nicht einen Eimer mitnehmen und vielleicht nochmal in die Brombeeren gehen sollen? Das machen wir dann auch, aber dann werden unsere Gesichter immer länger, weil am Wegesrand fast gar keine Früchte zu finden sind, oder vielmehr sind sie noch ganz unreif. Dann werden wir aber doch noch fündig, und zwar richtig dolle. Zu zweit bekommen wir den Eimer ziemlich schnell voll und vergessen dabei aber nicht den Blick in den Himmel, denn schon wieder ist alles bewölkt.



fast einen ganzen Eimer kriegen wir voll

Diesmal werden es 15 Gläser und nun sind unsere vier Päckchen Gelierzucker auch schon aufgebraucht. Am späten Abend fängt es zu nieseln an, puh, da sind wir froh, dass Herbert Tisch und Stühle rechtzeitig weggeräumt hat. Wir machen es uns an Bord gemütlich.



Voilà, und das ist unsere Ausbeute

back       |      next