d04.jpgd11.jpgd07.jpgd21.jpgd14.jpgd02.jpgd08.jpgd13.jpgd19.jpgd18.jpgd06.jpgd01.jpgd10.jpg

Dienstag, 17. August 2010



der Tag beginnt

Direkt neben und oberhalb von uns gibt es einen Picknickplatz mit 3 Tischen und Sitzbänken, von wo aus man einen herrlichen Blick auf das Land hat. Kurzerhand schnappen wir unsere Siebensachen und frühstücken hier.



Tischlein-deck-dich sagen wir, und siehe da: es funktioniert

Dann sitzen wir noch lange und lesen Zeitung. Es ist ja richtig schade, diesen hübschen Platz jemals zu verlassen. Aber gegen 13 Uhr sind wir reisefertig und fahren weiter.



auf diesem schönen Picknickplatz gibt es sogar eine Wasserstelle



die Ortschaften im Périgord sind sehr schön

Unsere Route führt südöstlich nach Cahors. Es geht durch mehrere Ortschaften, und wir sind begeistert vom Licht und den Farben im Périgord. Die Häuser hier sind oft quadratisch, und sowieso sind Steinhäuser ja unverwüstlich.



Durchfahrt durch Goujounac



Durchfahrt durch Mercuès



unsere Fahrt geht am Ufer des Flusses Lot entlang

In Cahors angekommen, ist es extrem heiß. Die Stadt liegt in einem Kessel, da hilft auch der Fluss Lot nicht viel zur Abkühlung, der direkt durch die Stadt geht. Es gibt auch einen Parkplatz für Wohnmobile - Parking Saint George - der recht passabel ausgeschildert ist. Als wir von 100 Places gratuit und Navette gratuit (Pendelbus gratis) lesen, freuen wir uns. Aber dann gibt es nur etwa 5 Plätze für Wohnmobile, die restlichen sind aufgrund der Höhenbegrenzung für Autos reserviert. Alle Kurverei durch die Stadt hilft auch nicht, wir finden einfach keinen Parkplatz für uns.



auf dem Stellplatz in Prayssac halten wir für die Nacht

Also setzen wir unsere Fahrt fort in Richtung Puy-l'Évêque, wo es laut Buch einen Wohnmobilstellplatz gibt. Aber wenige Kilometer vor unserem Ziel, in Prayssac, weist ein Schild auf einen Platz im Ort. Und da landen wir also und sind sehr angetan von diesem Platz. Es sind abgetrennte Parkbuchten unter alten Tannen. Auch Wasser- und Abwassermöglichkeiten gibt es. Wir sitzen lange draußen und essen uns ein Eis.



unsere Tagesroute ca. 92km

back      |       next