d13.jpgd02.jpgd10.jpgd06.jpgd01.jpgd08.jpgd18.jpgd14.jpgd11.jpgd07.jpgd04.jpgd21.jpgd19.jpg

Donnerstag,  13. August 2009
 


der Leuchtturm von Patra

Morgens der gleiche Schreck wie gestern: Das Auto startet wieder nicht. Nun glauben wir, dass wir wohl doch neue Batterien benötigen. Aber dann sagt uns ein Angler, der schon seit 4:00 Uhr in der Frühe angelt, dass unser Licht im Fahrerhaus leuchtete. Dies hatten wir wohl bei Tageslicht immer übersehen. Dies wird offensichtlich die Ursache für unser Problem gewesen sein.


die Großstadt verschluckt uns

Nachdem die Batterien wieder geladen sind, fahren wir in die Stadt. Wir wollen Annettes Kleid abholen. Eigentlich wollten wir uns etwas länger in Patra aufhalten, aber die Hitze hält uns davon ab. Also fahren wir nach Rio, stellen uns dort unterhalb der Brücke hin und ruhen aus.


die Brücke zwischen Rio und Andirio

Wir haben vor, mit der Fähre überzusetzen, um bessere Fotos von der Brücke zu bekommen. Dann aber entschließen wir uns am Nachmittag, doch über die Brücke zu fahren.

 

Annette hat ihre liebe Mühe, auf der kurzen Strecke von knapp 2.200m Fotos während der Fahrt zu machen. Die Brückengebühr kostet dann 18 EUR. Am Ende der Brücke zweigen wir rechts ab in Richtung Nafpaktos.


der Hafen von Nafpaktos

Bei der Durchfahrt durch Nafpaktos sind wir sehr angetan vom kleinen venezianischen Hafen. Wir finden etwas abseits sogar einen Platz zum Parken und gehen zurück in den Ort. Es gibt schöne Fotoj25ive hier, alles ist sauberer als auf der Peloponnes. Und plötzlich ist dann der Akku der Kamera leer. Und ausgerechnet heute haben wir den zweiten Akku im Panzer zurückgelassen.


back      |      
next