d11.jpgd01.jpgd14.jpgd10.jpgd19.jpgd07.jpgd02.jpgd08.jpgd13.jpgd21.jpgd06.jpgd04.jpgd18.jpg

Montag, 02. April 2012



  auf dem Weg zum Strand, der sich direkt an den FKK-Camp anschließt

Bis Mittag bleibt es richtig kalt, dass an einen Tag am Pool wohl nicht zu denken ist. An solchen Tagen wundern wie uns immer, dass trotzdem einige Leute nackig herumlaufen müssen. Wir jedenfalls ziehen uns etwas an, als wir uns zu einem Gang zum Strand aufmachen, der direkt an La Grande Cosse anschließt. Am Ende des Camps, wo sich die zu mietenden Trailerhäuschen befinden, führt ein Weg zum Strand. Es geht über zwei oder drei kleine Brücken. Es ist eine hübsche Küstenlandschaft ,die uns hier erwartet.



  kleine Brücken führen uns über seichtes Wasser



  wir kreuzen einen Fuß- und Radfahrweg, bevor wir das Meer sehen

Der Strand selbst ist dann gar nicht übel, jedenfalls ist der Sand recht fein. Ein Fuß- und Radfahrweg führt hierher, sodass auch fremde Leute, die nicht zum Camp gehören, an diesen FKK-Strand gelangen können. Zur Zeit liegt viel Treibholz am Strand, was aber einen schön naturbelassenen Eindruck macht. Außerdem liegen tausende Muscheln im Sand. Also uns gefällt unser Aufenthalt auf dem La Grande Cosse Camp, auch wenn wir einen Swimmingpool immer vorziehen würden, wenn wir die Möglichkeit dazu haben. Auf dem Platz ist heute der erste richtige Arbeitstag und man ist fleißig am Werkeln, die Zustände der Winterzeit zu beseitigen.

hier sind die Nackerten, obwohl heute eigentlich kein Strandwetter ist

back       |      next