d14.jpgd18.jpgd04.jpgd01.jpgd10.jpgd02.jpgd13.jpgd08.jpgd07.jpgd21.jpgd19.jpgd06.jpgd11.jpg


Mittwoch, 06. April  2011



wir erreichen den Bodensee

Einer der kuriosen Namen kommt noch, als wir gleich nach Donaueschingen auf die Autobahn fahren: Sauschwänzlebahn. Dann steuern wir den Rastplatz Engen an, wo es laut Stellplatzführer eine Entsorgungsstation geben soll. Aber wie so viele andere Plätze im Buch gibt es diese Möglichkeit nicht mehr, obwohl wir die neueste Ausgabe von 2009/2010 haben. Na ja, fahren wir also weiter.



bis Lindau geht es am Bodensee entlang



eine Kirche direkt am See

Der Bodensee zeigt sich von seiner schönsten Seite. Über Meersburg und Friedrichshafen fahren wir bis Lindau, wo wir auf dem ausgeschilderten Parkplatz P1, der für Wohnmobile ausgewiesen ist, unsere Tanks leeren bzw. füllen. Dann will Herbert noch zu McDonald's, na ja, gehen wir also dahin. Und wenn wir doch schon so nah an der österreichischen Grenze sind, wollen wir auch noch schnell hinüberfahren und tanken. Für 1,40 EUR für den Diesel tanken wir dort, im Gegensatz zu Deutschland, wo der Diesel derzeit 1,47 EUR kostet.



wir fahren kurz nach Österreich zum Tanken

Jetzt wollen wir eigentlich auf der B12 über Kempten nach Kaufbeuren, aber dann haben wir keine Lust mehr, noch weiter über Stock und Stein zu fahren. Also fahren wir auf der Autobahn und sind dann ganz bald in Kaufbeuren. Die Fa. Calira ist schnell gefunden; wir können auf deren Firmengelände über Nacht stehen, man nimmt uns freundlich auf. Ein paar Schritte tun wir noch, um ein paar Brezn, Semmeln und Fleischwurst zu kaufen. Wir stellen den Wecker auf 6:00 Uhr, weil morgen schon um 7:00 Uhr zu arbeiten angefangen wird.



Ankunft bei der Fa. Calira in Kaufbeuren



unsere Tagesroute ca. 124km

back       |      next