d04.jpgd21.jpgd07.jpgd10.jpgd14.jpgd06.jpgd02.jpgd13.jpgd11.jpgd08.jpgd19.jpgd18.jpgd01.jpg

Mittwoch, 13. April  2011



wir sind noch mal bei MAN..

Es ist ein ungemütlicher und kalter Vormittag, als wir uns auf den Weg nach Rosenheim zu MAN machen. Das Entlüftungsventil ist dann ruckzuck eingebaut, sodass wir geradewegs zu Bosch fahren können. Die Batterie, die wir ihnen am Montag dagelassen hatten, ist nicht kaputt und hat wieder die volle Leistung. Na ja. Jetzt lassen wir ihnen die zweite Batterie da, die übler ausschaut als die erste. 



..und dann auch wieder bei Bosch



jetzt lassen wir unsere zweite Batterie da

Dann, es ist früher Nachmittag und wir haben derzeit keine anderen anstehenden Erledigungen, machen wir uns schon mal auf den Weg zum Phoenix Service Center. Für Freitag haben wir ja einen Termin für den Einbau einer extra Garagenklappe. Aber es kommt ein ziemlicher Sturm auf, der immer schlimmere Ausmaße annimmt. Er drückt so arg gegen uns, dass der Bügel mit den Seitenspiegeln auf der Fahrerseite mehrmals umklappt. Herbert klappt ihn immer wieder zurück, aber dann mag Annette nicht mehr weiterfahren. 



auf geht's zu Phoenix nach Aschbach



es geht ein ziemlicher Sturm auf der Autobahn

Schließlich haben wir ja keine Eile. Aber dann müssen wir mehrere Rast- und Parkplätze anfahren, bis wir endlich auf dem Rastplatz Köschinger Forst unterkommen. Zumindest kann sich da kein LKW neben uns stellen und die ganze Nacht Krach machen. Die letzten Tage waren mit ganz schön vielen Laufereien verbunden, die stecken uns jetzt in den Knochen, sodass wir nicht allzu spät zu Bett gehen.



auf der Raststätte Köschinger Forst bleiben wir stehen



unsere Tagesroute ca. 156km

back       |      next