d14.jpgd02.jpgd19.jpgd04.jpgd07.jpgd13.jpgd01.jpgd18.jpgd21.jpgd10.jpgd06.jpgd11.jpgd08.jpg

Donnerstag, 21. April  2011



auf dem Max-Josefs-Platz in Rosenheim

Nach einer unbequemen Nacht ist Annette gleich in der Früh wieder beim Arzt. Die Ergebnisse sind nicht die besten, aber auch nicht allzu beunruhigend. Jedenfalls wird sie jetzt auf Betablocker gesetzt und soll mal schauen, ob sich dadurch ihr Wohlbefinden bessert. Dann eilen wir zurück nach Rosenheim, wo wir zum Optiker müssen. Wir hatten ja im letzten September zwei neue Brillen für Annette machen lassen, und mit der einen kam sie von Anfang an nicht zurecht. Beim Optiker wurde dann zugegeben, dass es bei den hohen Dioptrien und zudem noch den höherbrechenden Gläsern Verzerrungen geben kann. Auch einfach Materialunverträglichkeit. Und so waren wir vor zwei Wochen wieder beim Optiker und es wurden Kunststoffgläser bestellt (auf Kulanz). Jetzt werden sie eingesetzt und derweil vertreiben wir uns die Zeit in der Stadt, gehen zum Griechen zu Mittag und schauen dann noch nach einem kleinen Ostergeschenk für das Buzerl.



wir essen beim Griechen zu Mittag



wir brauchen noch Acrylpolitur

Auf der Rückfahrt zum Stellplatz in  Bad Aibling halten wir noch bei Schrempf & Lahm, dem örtlichen Wohnmobilhändler. Wir brauchen noch eine Politur für unsere Acrylfenster und dann ist das Wohnmobil aber wirklich wieder wie neu. Und dann kann Ostern kommen.

back       |      next