d19.jpgd04.jpgd11.jpgd08.jpgd10.jpgd02.jpgd21.jpgd07.jpgd06.jpgd13.jpgd18.jpgd14.jpgd01.jpg

Mittwoch,  21. April 2010



Ankunft bei Hymer Deutschland in Bad Waldsee

Um kurz nach sieben sind wir auf dem Weg zu Mercedes in Bad Endorf, als uns ein weiterer Anruf erreicht. Es ist die Werkstatt: Die Ladefläche des Vitos ist zu klein, das hatte man gestern nicht gewusst, da das Fahrzeug bis abends unterwegs war. Also kehren wir sofort um und fahren zur Hertz Autovermietung. Eigentlich glauben wir, dass so ohne Reservierung sicher keine Chance besteht, dass die größeren Lieferwagen tagsüber alle unterwegs sind für irgendwelche Umzüge oder dergleichen. Aber wir haben Glück und das Fahrzeug nach nur knapp 15 Minuten. Jetzt schnell auf die Autobahn und Richtung Bodensee.



die Scheibe steht schon zur Abholung bereit

Gegen 11 Uhr erreichen wir das Hymer Werk. Die Scheibe steht zur Abholung bereit; eine Unterschrift und schon ist die Scheibe im Fahrzeug verstaut. Aber auf den ersten Blick schaut die Scheibe ganz genau gleich aus wie die unsrige?? Aber wir wundern uns über nichts. Nun wird es nochmals 3 Stunden dauern, bis wir die Mercedes-Werkstatt erreichen. Dort hat man mittlerweile die alte Scheibe ausgebaut.



die Scheibe wird verzurrt



Gottlob ist auf unserem Rückweg kein Stau

Zurück bei Mercedes misst der Werkstattmeister die Scheibe aus und tatsächlich, es ist die gleiche Scheibe. Also entscheiden sie, die alte Scheibe sauberzumachen, also den Kleber zu entfernen und sie dann wieder zu verwenden. Es ist 15 Uhr, als wir guter Hoffnung nach Rosenheim zurückfahren und den Leihwagen zurückgeben. Bis zum Abend kommt kein weiterer Anruf, also glauben wir, dass der Einbau, also das Einsetzen der Scheibe ohne sie zu kleben, geglückt ist? Wohl bemerkt, morgen am frühen Abend will der Käufer den Hymer abholen. Und wir hatten geplant, die Stoßstange noch einmal überzulackieren.


unsere Tagesroute ca. 500km hin und zurück

back      |       next