d04.jpgd01.jpgd19.jpgd08.jpgd06.jpgd18.jpgd07.jpgd11.jpgd21.jpgd10.jpgd13.jpgd02.jpgd14.jpg

Dienstag,  28. April 2009
 


ein Ausflug nach Killini

Morgens herrscht noch strahlender Sonnenschein. Und wir laden unseren motorroller von der Rampe herunter. Lange bleibt das Wetter aber nicht so. Am Nachmittag machen wir uns auf den Weg nach Killini, wir wollen uns nach den Fährverbindungen zu den Inseln Zakinthos und Kefalonia erkundigen.


die Boote dümpeln im Hafen

Bei diesem bedeckten Himmel schaut alles nicht gerade einladend aus. Der Ort wirkt irgendwie trostlos. Fahrpläne zu den Inseln gibt es nur auf griechisch. Die Kosten einer Überfahrt für 2 Personen plus motorroller betragen etwa 55 EUR für Hin- und Rückfahrt zusammen.


bei einem Kaffee in der Hafenbar

Wir kehren in ein Kaffee am Hafen ein. Herbert bestellt sich einen Frappé, wie man einen gezuckerten kalten Kaffe nennt. Und für Annette gibt es einen Cappuccino, der mit Zimt bestreut ist. Fast wie Weihnachten, und beim heutigen Wetter wirklich passend. Am späten Nachmittag kommt ein starker Sturm auf; wir schlingern auf dem Roller heimwärts. Dort angekommen, sind Tisch und Stühle kopfüber am Boden. Husch, verstauen wir alles unter dem Panzer und verkriechen uns an Bord.

 
Verlassenheit

back      |      next