d10.jpgd11.jpgd06.jpgd21.jpgd19.jpgd08.jpgd01.jpgd04.jpgd07.jpgd18.jpgd13.jpgd14.jpgd02.jpg

Sonntag,  08. Juni 2008
 


 

War das ein stürmischer Empfang gestern Abend. Nun sind wir also am südwestlichsten Punkt des europäischen Festlandes angelangt. Auch jetzt geht ein richtiger Sturm. Aber die Sonne lacht. Hier fängt nun für uns der schöne Teil Portugals an, wenn man von Süden kommt.


 

Entgegen den meisten anderen Wohnmobilisten umkreisen wir die Iberische Halbinsel vom Mittelmeer zum Atlantik hin. Wir hoffen, dadurch der größten Hitze im Süden zu entgehen und die Schönwetterperioden in Galicien zu erhaschen. Bis jetzt geht unsere Planung ganz gut auf.


 

Herbert macht sich einen Spaß daraus, die Herkunft der Touristen am Gang zur Imbissbude zu erkennen. Und schon wieder steht eine Meute Deutscher vor der Bratwurstbude. Wir beobachten den ganzen Tag über, dass dieser Imbisswagen der einzige aller drei hier stehenden ist, der richtig Geschäft macht. Also sind doch viele Deutsche hier an der Algarve.

Wir wollen den ganzen Tag hier verbringen. Uns zieht es immer zu Leuchttürmen hin. Einen Pullover sollte man aber immer dabeihaben, denn hier geht stets ein kräftiger Wind. Es ist ein schöner Tag mit lesen, faulenzen und aufs Meer schauen.


 

Der Leuchtturmkomplex ist momentan nicht zu begehen. Wir wissen nicht, ob es an den derzeitigen Baumaßnahmen liegt oder ob er generell für Besichtigungen geschlossen wurde.


 

back      |       next