d01.jpgd10.jpgd13.jpgd06.jpgd11.jpgd04.jpgd14.jpgd07.jpgd21.jpgd18.jpgd02.jpgd08.jpgd19.jpg

    Samstag,  21. Juni 2008
     



die Bucht von Zambujeira do Mar

Heute ist Sommeranfang, aber wie sind ja längst schon mittendrin, heiß wie die letzten Tage waren. Wir stehen so zentral und nah am Strand, dass wir uns entschließen, den Tag hier zu verweilen. Den ganzen Morgen bleiben wir an Bord und schauen aufs Meer hinaus. Zwischendurch lesen wir ein wenig.


Zum Mittag rappeln wir uns auf und gehen zum Ort hinauf. Es ist ein lieblicher kleiner Ort, der sich an die Steilküste schmiegt. Zambujeira ist ein Badeort ohne Massentourismus. Mit seiner großen geschützten Bucht gehört der Strand zu einem der schönsten im Gebiet des Alentejo.


Es verirren sich wenige Touristen hierher. Wir scheinen hier die einzigen Wohnmobilisten zu sein. Wir sitzen eine ganze Zeit auf einer Bank vor der Kirche und schauen von hier auf die Badebucht. Wahrscheinlich fahren die meisten Touristen von Lissabon direkt über die Autobahn zur Algarve und verpassen die schönen Strände in diesem Teil Portugals.  



die kleine Promenade

Wir setzen uns hin und bestellen uns ein Eis. Oh Gott, was ist das Eis süß, es tut richtig weh auf der Zunge. Was Eis angeht, kommt Herbert hier nicht so auf seine Kosten.  


Obwohl wir geplant hatten, zum Abend weiterzufahren, bleiben wir denn doch eine zweite Nacht hier stehen. Es sind keine Wolken am Himmel und so hat Herbert das Gefühl, dass es ein schöner Sonnenuntergang werden mag. Jedenfalls legt er das neue Teleobjektiv schon mal zurecht.



ein Ort ohne jeglichen Massentourismus



Ob das gar die Möwe Jonathan ist?

back      |       next