d11.jpgd21.jpgd01.jpgd14.jpgd19.jpgd04.jpgd10.jpgd07.jpgd02.jpgd13.jpgd06.jpgd18.jpgd08.jpg

    Samstag,  14. Juni 2008
     



der morgendliche Flötenspieler

Ein Deutscher, der sich schon seit anderthalb Jahren an der Algarve herumtreibt, und auch an dieser Bucht schon seit Dezember steht, spielt morgens immer Flöte. Jeden Morgen hat er ein anderes Repertoire, heute z.B. Kam ein Vogel geflogen, setzt sich nieder auf mein' Fuß. Er hat uns schon viele wertvolle Tips gegeben bezüglich Einkaufsmöglichkeiten und guter Strände für unsere Weiterreise.



Wo sind denn die Männer?

Heute früh haben zwei deutsche Ehepaare, die neben uns standen, den Platz Richtung Lissabon verlassen. Und so wird es langsam wieder leerer hier. Am Strand hält Annette dann Ausschau nach nackten Männern. Und wenn sie am mittleren Rädchen am Fernglas dreht, ist trotz acht Dioptrien und ohne Brille alles scharf. Aber die Männer sind es nicht.



Wenn wir hier weiterreisen, müssen wir uns unbedingt einen Sonnenschirm kaufen, denn es wird ja doch recht heiß. Wir haben unseren Schirm daheim vergessen, oder besser gesagt, beim Packen damals herrschte ein solches Schneetreiben, sodass wir manches Hochsommerliche vergessen haben.

back      |       next