d07.jpgd01.jpgd19.jpgd04.jpgd06.jpgd14.jpgd18.jpgd11.jpgd10.jpgd02.jpgd21.jpgd13.jpgd08.jpg

    Montag,  11. August 2008
     



Auf Wiedersehen Spanien, im Hintergrund ist schon Frankreich zu sehen

Herbert quält sich schon seit Tagen mit einer Mandelentzündung, und es wird immer schlimmer. Ihn hält nichts mehr in Spanien; er will nun doch endlich nach Frankreich einreisen. Annette muss sich also fügen. Direkt hinter der Grenze in Hendaye ein einziges Verkehrschaos. In diesem Touristenort herrscht jetzt Hochbetrieb. Wir wälzen uns durch hoffnungslos verstopfte Straßen. Annette macht ein paar Fotos während der Fahrt. Klick klick klick - sie fühlt sich so richtig als Paparazza.



wir quälen uns durch Hendaye..

Diese Gegend kennen wir zur Genüge, und so lassen wir St.-Jean-de-Luz und Biarritz aus. Hinter Bayonne steuern wir einen Platz aus früheren Jahren an, an der Mündung des Adour. Dort sind immer ein bissel Leben, Wellengang und Schiffsverkehr zu beobachten.



und Biarritz

Gegen Abend wird Herberts Halsweh immer schlimmer, außerdem plagen ihn noch Fieber und Schüttelfrost. Annette packt ihren Gatten also ins Bett mit einer extra Wollidecke. Nun hoffen wir auf bessere Zeiten.



Abendstimmung an der Mündung des Adour 



unsere Tagesroute 47 km

back      |       next